Regelungen in der Hauptgeschäftsstelle

Bis auf weiteres entfällt der Publikumsverkehr in der Hauptgeschäftsstelle. Ab dem 01. Juni 2020 erreichen Sie uns wieder zu den normalen Geschäftszeiten von Mo.-Do.: 8-12 Uhr und 14-16 Uhr unter Tel. 02421/13121 oder rund um die Uhr unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Hinweise

Virtuelle Mitgliederversammlung

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie mit ausgefallenen Jahreshauptversammlungen bzw. Mitgliederversammlungen in diesem Jahr umzugehen ist. Hier die Antwort:

Gemäß Anlage hat der Gesetzgeber zur Erleichterung der Vereinsführung in Krisenzeiten eine Änderung des BGB beschlossen, die für alle Vereine - eingetragene oder nicht eingetragene - bis zum 31.12.2021 gilt: Danach ist es möglich, die erforderlichen Beschlüsse ohne Abhaltung einer realen Mitgliederversammlung (MGV) im Rahmen von Umlaufverfahren auf elektronischem Wege einzuholen. Voraussetzungen:

  • Alle Mitglieder müssen zu der virtuellen MGV eingeladen werden (postalisch oder per E-Mail).
  • Alle Mitglieder müssen die erforderlichen Unterlagen erhalten.
  • Alle Mitglieder werden aufgefordert, ihre Stimme bis zu einem angemessenen festgesetzten Termin schriftlich (postalisch oder per E-Mail) abzugeben.
  • Die Beschlüsse werden mit den in der Vereinssatzung festgelegten Mehrheiten gefasst.

Wem dieser Aufwand zu hoch ist und die diesjährigen Beschlüsse in der nächsten Jahreshauptversammlung (in 2021) nachholen möchte, möge sich bitte mit dem zuständigen Amtsgericht in Verbindung setzen bzw. abstimmen.

Festzuhalten bleibt, dass es keine gesetzliche Pflicht zum jährlichen Abhalten einer Mitgliederversammlung gibt. Es richtet sich daher alles nach der Vereinssatzung. Schreibt die Satzung vor, dass einmal pro Geschäftsjahr eine Mitgliederversammlung durchgeführt werden muss, wäre ein Entfallenlassen der Mitgliederversammlung lediglich ein Verstoß gegen die Satzung, jedoch kein Verstoß gegen gesetzliche Regelungen. 

Hauptwanderwege

Angesichts der Ausbreitung von COVID-19 und der erfolgten Auflagen der Bundesregierung, Kontakte wo immer möglich zu vermeiden, kann es an Orten von besonderem touristischem Interesse (z.B. Burgen, Schlösser, Parkplätze, Narzissenblüte u.ä.) gelegentlich zu Sperrungen kommen. Hiervon können auch unsere Hauptwanderwege betroffen sein.

Wir bitten das zu beachten.

Manfred Rippinger, Geschäftsführer 28.09.2020