Der Eifelverein beim 121. Deutschen Wandertag im Remstal

Düren, 12.08.2022 - Der Deutsche Wanderverband veranstaltet in der Regel einmal im Jahr gemeinsam mit einem Mitgliedsverein und regionalen Partnern den Deutschen Wandertag. Er gilt als Europas größtes Wanderfest, zu dem jährlich bis zu 30.000 Gäste kommen. In diesem Jahr war Fellbach im schönen Remstal bei Stuttgart der Gastgeber des 121. Deutschen Wandertages - und der Eifelverein war mit erfahrenen Wandertagsprofis und einigen neuen Gesichtern mit dabei.

 

Die Delegierten des Eifelvereins nahmen an der Mitgliederversammlung des DWV und des Landeswanderverbandes NRW teil. Der Präsident des DWV, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, wurde für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt.

Auf der Fachwartetagung Medien referierte die stellv. Geschäftsführerin des Eifelvereins Dr. Petra Holz zum Thema "Praktische ERfahrung in der Vereinsarbeit mit den Sozialen Medien".

Wichtige Themen auf dem DWT 2022 waren Nachhaltigkeit, die Verabschiedung einer Resolution zur Verkehrswende und die Würdigung und Stärkung des Ehrenamtes. Der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, war bei der Abschlussveranstaltung persönlich anwesend und bezeugte so den großen gesellschaftlichen Stellenwert des Wanderns in unserem Land.

Einen ausführlichen Bericht zu den Ergebnissen und Resolutionen, die auf dem Deutschen Wandertag beschlossen wurden, finden Sie auf der Webseite des Deutschen Wanderverbandes.

Der 122. Deutscher Wandertag wird im September 2024 im thüringischen Eichsfeld stattfinden. Dann wird sich schon bald eine Wimpelgruppe aus dem Remstal zu Fuß auf den Weg  nach Heilbad Heiligenstadt machen, um den Wandertagswimpel nach guter Tradition zu seinem neuen Bestimmungsort zu tragen.

Impressionen vom 121. Deutschen Wandertag 2022 im Remstal finden Sie hier:

Bilder: Eifelverein und DWV