Hauptwanderwege - Nord-Süd-Wege

An dieser Stelle finden Sie nach Auswahl einer Etappe kostenlose GPS-Daten, passend zu ihrem Navigationsgerät
Etappen: 7
Gesamtlänge: 194 km

Willibrordusweg (5)

Wegführung: Kreuzau - Echternacherbrück (194 km)

Achtung! Unsere Zeichen Symbole sind Logos, und die Spitzen zeigen nicht in Gehrichtung, sondern die extra angebrachten Richtungpfeile sind zu beachten.

 Der Anfangspunkt des HWW 5 in Kreuzau entspricht dem des Josef- Schramm-Weges (4). Er berührt in seinem weiteren Verlauf die Talsperren der Rureifel, geht durch das Herzstück des Nationalparks Eifel nach Vogelsang und Gemünd, durchläuft den unteren Teil des Oleftales, wechselt ins obere Kylltal über, führt zur Schneifel und von dort hinunter nach Prüm. Von hier aus läuft der Wanderweg ins Nimstal, weiter ins Tal der Prüm, führt dieses abwärts vorbei am Stausee Bitburg und gelangt über bizarre Felspartien am Rande des Ferschweiler Plateaus nach Echternachbrück im Tal der Sauer. Jenseits der Brücke liegt Echternach mit der Basilika und dem Grab des heiligen Willibrordus. Der Willibrordusweg (5) ist in folgenden Wanderkarten wiedergegeben:

  • WK 25 Nr. 2 Rureifel
  • WK 25 Nr. 4/14 Schleidener Tal (mit Gemünd/Hellenthal)
  • WK 25 Nr. 15 Oberes Kylltal
  • WK 25 Nr. 17 Prümer Land
  • WK 25 Nr. 26 Arzfeld, Stausee Bitburg
  • WK 25 Nr. 27 Neuerburg, Vianden
  • WK 25 Nr. 28 Irrel, Echternach

HWW5, Karte [PDF, 624 KB]

1. Etappe
Etappenlänge: 18,9 km

Kreuzau - Schmidt (18,9 km)

Zusammen mit dem Josef-Schramm-Weg (HWW 4) vom Bahnhof (Höhe 144 m) zur Rur, flussaufwärts am Hallenbad vorbei – der HWW 4 führt geradeaus weiter an der Rur entlang. Unser Weg geht nach rechts über die Rurbrücke, durch Winden, am Friedhof scharf links, längs des Hemgenberges mit >Eifelblick< zum Waldrand

zur Etappe

2. Etappe
Etappenlänge: 30,3 km

Schmidt-Gemünd (30,3 km)

In Schmidt – zunächst in westl. Richtung – geht’s auf der Monschauer Straße weiter. Am Ortsende treffen von rechts der Krönungsweg (HWW 10) und die >Bachtäler-Höhenroute< auf.

zur Etappe

3. Etappe
Etappenlänge: 32,6 km

Gemünd - Kronenburg (32,6 km)

Achtung! Im Bereich der Burg Reifferscheid wurde die Wegeführung geändert, beachten Sie bitte die neue Markierung, die in Kürze erfolgt und zwischen der L110/Bärblkreuz - Baasem ist mit Behinderung durch Bauarbeiten zu rechnen.

Nach einem möglichen Besuch im Nationalpark-Tor durch die Dreiborner Straße, zusammen mit Eifelsteig, Ardennen-Eifel-Weg (AE) und Josef-Schramm-Weg (HWW 4) in die Neustraße.

zur Etappe

4. Etappe
Etappenlänge: 28,4 km

Kronenburg - Prüm (28,4 km)

In Kronenburg – evtl. nach einem sich lohnenden Besuch der Burganlage – am 2. Burgtor (Aufstieg zur Burganlage) gemeinsam mit dem Pilgerweg durch den Torbogen, auf der Treppe >Wilhelm-Tell-Gasse< abwärts zur >Trifft

zur Etappe

5. Etappe
Etappenlänge: 28,1 km

Tag: Prüm - Waxweiler (28,1 km)

Achtung! Die Wegeführungen nach der Unterführung der B 51 bis ins Kupferbachtal und am Trielsberg vor Waxweiler wurden geändert. Beachten Sie bitte die neuen Markierungen

In Prüm – gemeinsam mit dem Karolingerweg (HWW 15), Rhein-Maas-Weg und Pilgerweg – auf die andere Seite der Prüm.

zur Etappe

6. Etappe
Etappenlänge: 27 km

Waxweiler - Wißmannsdorf (27 km)

Achtung! Die Wegeführungen ab Niederpierscheid über Mauel bis zum Eichelbach und von Echtershausen zum Stausee Bitburg wurden geändert. Beachten Sie bitte die neuen Markierungen, die in Kürze erfolgen.

Waxweiler über die Prüm hinweg in südl. Richtung verlassen. An der L 10 auftreffen auf den >Devonpfad Waxweiler< , mit ihm zusammen das Prümtal abwärts.

zur Etappe

7. Etappe
Etappenlänge: 28,7 km

Tag: Wißmannsdorf - Echternacherbrück (28,7 km)

Achtung! Von Prümer Burg (K 21) zu den Wasserfällen hat sich die Wegeführung geändert. Beachten Sie bitte die neue Markierung, die in Kürze erfolgt.

In Wißmannsdorf auf der Talstraße zur ersten Querstraße, rechts – am ersten Weg nach links abbiegen, mit dem Prümbogen nach Brecht.

zur Etappe

Wanderung drucken

Zurück