Regionalwanderwege - Vulkanweg

An dieser Stelle finden Sie nach Auswahl einer Etappe kostenlose GPS-Daten, passend zu ihrem Navigationsgerät
Etappen: 8
Gesamtlänge: 194,2 km

Vulkanweg (13)

Wegführung: Andernach - Gerolstein ( 194,2 km)

Der Vulkanweg (13) verbindet in großen Schleifen die östliche mit der zentralen Vulkaneifel, ein Wanderweg durch den jungen und jüngsten Vulkanismus der Eifel. Vom Rhein führt der Vulkanweg ins Brohltal, über den Gänsehals mit herrlichen Aussichten, vorbei an der Genovevahöhle, am Ulmener-, Pulver- und Holzmaar entlang nach Manderscheid. durch die Wolfsschlucht über den Mosenberg, entlang am „Windsborn“ und Meerfelder Maar, über den Landesblick, der Bleckhauser Mühle und durch Üdersdorf in das herrliche Liesertal mit „Lieserpfad“. Durch das Berbachtal aufwärts zum Weinfelder Maar, zum Mäuseberg mit Dronketurm und Gemündener Maar nach Daun und weiter über den Ernstberg und Pelm ins Kylltal. Nochmals aufwärts über die Munterley und schließlich abwärts nach Gerolstein.

Der Vulkanweg (13) ist in folgenden Wanderkarten wiedergegeben:
(s. Anlage „Kartenwerk des Eifelvereins):

  • WK 25 Nr. 10 Brohltal
  • WK 25 Nr. 13 Hochkelberg
  • WK 25 Nr. 21 Ulmen und Bad Bertrich
  • WK 25 Nr. 33 Vulkaneifel um Manderscheid
  • WK 25 Nr. 20 Daun Rund um die Kraterseen
  • WK 25 Nr. 19 Gerolstein

HWW13, Karte [PDF, 89 KB]

1. Etappe
Etappenlänge: 27,2 km

Andernach - Niederzissen ( 27,2 km)

Der Vulkanweg (13) beginnt am Bahnhof (Höhe 67 m) in Andernach. Er erreicht – zusammen mit dem Rheinhöhenweg (R) und dem Europäischen Fernwanderweg (E8) – durch die Unterführung der B 9 den Stadtrand. Aufwärts auf den Krahnenberg, vorbei am Denkmal von Prof. Follmann, dem Schöpfer des Vulkanweges. Von der Kanzel ein herrlicher Blick auf Andernach, das Rheintal und den Westerwald.

zur Etappe

2. Etappe
Etappenlänge: 23,1 km

Niederzissen - Mayen (23,1 km)

Achtung! Im Bereich Laacher-See und Mayen wurde der Weg geändert, bitte achten Sie auf die neue Markierung die in Kürze erfolgt.

Der Vulkanweg (13) führt in Niederzissen über die Mittelstraße, an der Kirche vorbei, von der Oberdorfstraße in den Espelsweg, über freie Landschaft und durch Wald aufwärts zum >Galenberg< (3,3 km, H. 391 m) – hier Kreuzung mit dem HWW (1).

zur Etappe

3. Etappe
Etappenlänge: 20,5 km

Mayen - Boos (20,5 km)

In Mayen wendet sich der Vulkanweg (13) nordwestlich vom Habsburger Ring in die Bachstraße, läuft mit dem Rhein-Kyll-Weg, HWW (14) unter der Bahnlinie hindurch, nach links über die Nette,

zur Etappe

4. Etappe
Etappenlänge: 18,8 km

Boos - Ulmen ( 18,8 km)

In Boos von der Hauptstraße in die Kehrstraße, am Sportplatz vorbei, in südl. Richtung abwechselnd am Wald und durch Wald an Bachläufen entlang, durch den Staatsforst. Am Waldrand rechts, an der ehem. Franzermühle vorbei.

zur Etappe

5. Etappe
Etappenlänge: 22,9 km

Ulmen - Gillenfeld (22,9 km)

In Ulmen auf der Bahnhofstraße in südl. Richtung, dann links zum >Ulmener Maar< - der HWW (15) geht jetzt ab – an der Burg vorbei, am Ortsrand die B 259 queren. Über freie Landschaft und durch Wald ins Üßbachtal

zur Etappe

6. Etappe
Etappenlänge: 22,3 km

Gillenfeld - Bettenfeld (22,3 km)

Der Vulkanweg verläuft in Gillenfeld über die Holzmaarstraße und biegt hinter der Alfbachbrücke rechts ab in die Bahnhofstraße, geht im großen Bogen in nordwestl. Richtung und vor dem Weiher (Vogelschutzgebiet) links ab.

zur Etappe

7. Etappe
Etappenlänge: 30,2 km

Bettenfeld - Daun (30,2 km)

In Bettenfeld an der ersten Kreuzung nach der Kirche trennen sich die beiden HWW (13) und (16) wieder. Der Vulkanweg (13) verläuft in nördl. Richtung talabwärts nach Meerfeld. Im Kraterrand des >Meerfelder< Maares aufwärts zum Aussichtsturm >Landesblick<

zur Etappe

8. Etappe
Etappenlänge: 29,2 km

Daun - Gerolstein (29,2 km)

Der Vulkanweg, HWW (13) führt – zusammen mit dem Erft-Lieser-Mosel-Weg, HWW (3) – in nördl. Richtung durch Daun und hinunter zur Lieser,

zur Etappe

Wanderung drucken

Zurück